gi-pilates.ch

Über mich

gi-pilates steht für Herzblut und eine grosse Erfahrung.

Der Begriff „gi-pilates“ leitet sich zum einen von einem Ginkgo-Blatt und zum anderen auch von meinem Vornamen Gioia ab. Man spricht es aus wie „Chi“ – die Lebensenergie.

Aus folgenden Gründen fasziniert mich das Ginkgo Blatt, das für mich Parallelen zum Pilates aufweist:

  • HALTUNG: Der Stiel des Ginkgo-Blattes ist fast zu dünn, um das grosse Blatt zu tragen. Im Pilates bedeutet dies: Nur eine gute Haltung und eine starke Stabilisationsmuskulatur ermöglichen es uns, den (schweren) Kopf gerade zu tragen.

  • BEWEGLICHKEIT: Kaum ein Ginkgo-Blatt gleicht einem anderen, und Blätter von älteren Bäumen sehen deutlich anders aus als solche von jungen. Im Pilates bedeutet dies: Das Training wird individuell dem Körper angepasst, denn kein Körper reagiert gleich.

  • BESTÄNDIGKEIT: Der ursprüngliche Ginkgo-Baum gilt als „lebendes Fossil“. Im Pilates bedeutet dies: Obwohl diese Trainingsmethode derzeit vermehrt Popularität geniesst, wurde sie bereits vor über 100 Jahren entwickelt und hat sich durch die Zeit bewährt.

  • LEIDENSCHAFT: Die Form des Ginkgo-Blatts erinnert mich an ein Herz. Im Pilates bedeutet dies: Ich unterrichte mit Herzblut und stehe voll und ganz hinter dieser Methode.

Aus folgenden Gründen fasziniert mich das Chi, das für mich ebenfalls Parallelen zum Pilates aufweist: 

  • KRAFT: Die chinesische Medizin spricht vom Chi als universeller, alles durchdringender Kraft. Im Pilates bedeutet dies: Regelmässiges und gezieltes Training verhilft uns zu einer starken Körpermitte, von der aus unser ganzes Leben mit Kraft erfüllt wird.

  • ATEM: Das Chi gilt als unsere Lebensenergie und lässt uns gesund und vital bleiben. Im Pilates bedeutet dies: Die Bewegungen werden durch eine spezielle Atemtechnik unterstützt, so dass sich Blockaden leichter lösen und die Lebensenergie frei durch unseren Körper fliessen kann.

Pilates lässt dich wachsen.

Mein Werdegang

Mein Name ist Gioia Heizmann. Seit 1990 bin ich nebenberuflich in der Fitnessbranche tätig und leite verschiedene Gruppenkurse. Den ersten Kontakt mit Pilates hatte ich im Jahre 2006, und seit dieser Zeit begleitet mich diese Technik auf meinem Weg. An verschiedensten Instituten (BodyMindSpirit-Health Concepts, Polestar, Bodymotion, Bob Liekens) vertiefte ich mein Wissen bezüglich Anatomie, Bewegungsabläufe und Pilates-Übungen.

Seit 2014 bin ich Mutter.

Für mich ist es wichtig, Menschen ganzheitlich zu begleiten und somit Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Das individuelle Pilates-Training verkörpert diese Philosophie: anspruchsvolles Krafttraining, Konzentration in der Ausführung der Bewegungsabläufe und Tiefenatmung.